Höga Kusten 1

21. August 2021, Högakusten: Abseits der E4, der Transitroute nach Norden, sichteten wir wieder einmal ein sehr schönes Gehöft. Diesmal hielt ich an, um zu Fotografieren. Als der Besitzer bemerkte, dass jemand mit Kamera um sein Grundstück pirschte, sattelte er sein Quad und sah nach dem Rechten. Was folgte war ein sehr nettes Gespräch und die Einladung, sein Haus auch aus der Nähe fotografieren zu dürfen. Vor 20 Jahren, erzählte er, hätten sie den alten Hof, der lange leer stand, gekauft und vollständig renoviert. Energetisch ist er mit einer großen Fotovoltaikanlage und dem Brennholz aus dem eigenen Wald unabhängig. Inzwischen 77 Jahre alt, freut er sich täglich über sein herrliches Anwesen und wenn ihn seine Enkel aus Stockholm oder England besuchen kommen.

Wieder auf der E4 passierten wir bei Utansjö die Brücke über den Angermanälven. Die Högakustenbron ist mit 1867 m Länge und einer Spannweite von 1210 m eine der längsten Brücken Schwedens. An der Tragekonstruktion der Brücke wurden gerade Kontrollarbeiten durchgeführt. Bei ordentlichem Wind hingen Arbeiter an Seilen in luftiger Höhe. Sicher ein gewöhnungsbedürftiger Arbeitsplatz.

Unser erstes Ziel an der Hohen Küste war Fällsvikshamnen, eine Ansammlung alter Fischerhütten. Hier hatt der Aufkauf alter Hütten und deren Ausbau zu Feriendomizilen wohl erst begonnen. Neubauten an den Berghängen waren bereits mehrere vorhanden.


Ein Gedanke zu “Höga Kusten 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s