Menschen unterwegs

Bilder zum Vergrößern anklicken.

Vorwärtskommen wollen alle!

Unterwegs in Hong Kong: Gestern noch mit Mundschutz, heute schon mit Maulkorb.

Die unterschiedlichen Informationen und Botschaften sind spannend, aber auch ermüdend!

Auf Tour die Welt erfahren!

Unterwegssein ist reizvoll, doch ohne Zuhause wird es schnell zur Torture!

Staffeln, Stufen, Treppen

Die beiden Bilder „upward“ (Schönbuchturm, Herrenberg 2020) und „down“ (Durchgang in Metz, Frankreich 2020) zeigen nicht nur die Funktion einer Treppe sondern veranschaulichen auch deren philosophische Symbolik.

Links: Hauseingang (Risor, Norwegen 2020). Rechts: PL-Haus (Berlin 2018), Österberg (Tübingen 2020). Im Auge des Schönbuchturms (Herrenberg 2020).

Oben und rechts: Treppen im Regierungsviertel (Berlin 2018). Unten links: Aufgang zum Dom in Massa Marittima (Italien 2018).

Außen: Feuertreppe (Esbjerg, Dänemark 2020), Mitte: Bautreppe am Filstalviadukt (Wiesensteig 2019).

Oben: Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände (Nürnberg 2019). Unten: Wendeltreppe im Rathausturm (Rothenburg o. d. Tauber 2019). Rechts: Feuertreppe (Metzingen 2019).

Schönbuchturm mit „Doppelhelix“ (Herrenberg 2020).

An die Fotografen: Wer mag, kann sich gerne als Projekt verlinken.

Das große Testen

Wer wollte, konnte sich im Landkreis Tübingen rechtzeitig zum Fest auf Corona testen lassen und das ganz umsonst. Spenden waren natürlich erwünscht. Teststationen gab es in Rottenburg, Mössingen und Tübingen. In Tübingen wurde das Arztmobil auf dem leeren Marktplatz stationiert, auf dem an normalen Weihnachten das Leben zwischen den Weihnachtsmarktständen pulsiert und sich die Menschen dicht gedrängt durch die Gassen zwängen.

Das Motto „Stille Nacht, einsame Nacht? Muss nicht sein!“ trieb die Leute in großer Zahl zum Testen, so dass die Menschenschlangen über hunderte von Metern durch die Altstadt mäandrierten. Und das alles mit der Hoffnung, nach dem Schnelltest mit einem „Persilschein“ nach Hause gehen zu können, um unbefangen mit den Liebsten Weihnachten zu feiern.

Dank der guten Organisation und zügigen Arbeit des DRK und der ehrenamtlichen Helfer waren die Menschenschlangen stets in Bewegung. Aber auch die geduldig und mit Abstand wartenden Probanden trugen zum reibungslosen Ablauf bei.

Was in den letzten Wochen mit diesen mobilen Teststationen praktiziert wurde, ist gelebte Solidarität. Die Schnelltests für jedermann sind ein absolut lobenswertes Angebot, denn sie ermöglichen zu Weihnachten Begegnungen mit reduziertem Risiko. Ein Gewinn für alle.

Großwild Namibias

Klippspringer auf den roten Granitformationen von Koiimasis; galoppierende Oryxantilope, Wüstenelefanten und Giraffenbulle im Hoanibtal.

In der Savanne ist Tarnung lebenswichtig: Springböcke bei der Siesta, Schwarzrückenschakal, Steppenzebras.

Abgemagerte Löwin, Löwinnen am Morgen nach der Jagd.

Schwarznasenimpala, Springbock, Nashorn bei der Hautpflege.

Elefanten, und Streifengnus in der Etoshapfanne.

Vögel 1

In diesem Segment sind zu sehen: Strauß, Riesentrappe, Namibia 2011; Rotschwanz-Tropikvogel, Cook Islands 2017; Perlhuhn, Namibia 2011; Roter Milan, Deutschland 2017; Königssittich, Pelikan, Australien 2017

Dieses Segment zeigt: Papageientaucher, Singschwäne, Austernfischer, Möve, Island 2012; Pukeko oder Takahe, Neuseeland 2017; Storch, Deutschland 2020

Panorama 3, herbstliches Heidelberg

Hinweis: Bei einem Panorama lohnt es sich, das Bild zu vergrößern. Dann kann man richtig reinzoomen. Dieses Panorama setzt sich zum Beispiel aus 7 hochformatigen Fotos zusammen. Zum Vergrößern zuerst mit der linken Maustaste auf das Bild klicken. Dann mit der rechten Maustaste das Bild anklicken und auf Grafik anzeigen tippen. Schließlich kann man mit der linken Maustaste nochmals vergrößern. Viel Spaß!

Die schönste Aussicht auf Heidelberg genießt man von der Scheffelterrasse. Von hier aus schweift der Blick vom Schloss über die Altstadt und den Neckar hinüber zum Odenwald. Der Neckar durchbricht hier in einer regelrechten Pforte die letzten Berge des Odenwalds und strömt hinaus in die Oberrheinische Tiefebene, seinem Ende entgegen. Am Horizont erkennt man die Berge des Pfälzer Waldes, welche die Rheinebene im Westen begrenzen.

Panorama 2, Tromsö

Blick vom Storstein über Tromsö. Gut zu erkennen ist die Tromsöbrücke, sie verbindet die Hauptinsel mit dem Festland.

Zum Vergrößern mit linker Maustaste anklicken, dann mit rechter Maustaste auf das Bild und auf Grafik anzeigen. Zum Schluss nochmals mit linker Maustaste vergrößern.