Auckland

Seit Hong Kong sind nun bereits drei erlebnisreiche Tage vergangen. Am Montag, 6. Februar, landeten wir kurz vor 7 Uhr morgens für einen neuerlichen Zwischenstopp in Auckland (Newzealand). Bei herrlichem Sonnenschein und warmem Wetter machten wir uns einen lockeren Touri-Tag, schlenderten dem Viaduct Harbour entlang

 

und bestaunten in der angrenzenden City, wie sehr man sich bemüht, alte Bausubstanz zwischen den gläsernen Hochhausfassaden zu erhalten. Auckland, eine moderne, expandierende  Stadt mit Bewusstsein für seine kurze (europäische) Geschichte.

 

Wie viele Neuseeländer nutzten auch wir den Nationalfeiertag „Waitangi Day“, um mit der Fähre nach Devenport überzusetzen. Dieses reizende Städtchen liegt am Ende einer Halbinsel, der City unmittelbar gegenüber. Vom dortigen 81 m hohen Mt. Victoria, einem erloschenen Vulkankegel, bietet sich ein herrlicher Ausblick auf Aucklands Skyline.

img_4424_2

Im Park beim Fähranleger kamen wir mit einem liebenswerten alten Ehepaar ins Gespräch. Sie quetschten uns auf eine nette Art regelrecht aus. Seit sie selbst nicht mehr reisen können, versuchen sie bei ihrem täglichen Gang in den Park, nach Möglichkeit mit Touristen ins Gespräch zu kommen. So erfahren sie Neuigkeiten und insbesondere neue Sichtweisen. Das ist ihre Art zu reisen, wie sie uns verrieten. Wir verstanden uns auf Anhieb!

img_4394

Mehr Neuseeland siehe Neuseeland Süd 1


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s