Das Fotojahr 2018

Mein fotografische Jahr 2018 war umrahmt von den beiden Fotoschauen „traumhaft“ über unsere Weltreise 2017. Bei der Vorstellung im Februar hatten wir in Mössingen deutlich über 100 Besucher und auch bei der Präsentation im November in Gomaringen war der Saal mit ca. 60 Besuchern voll. Dies war sehr erfreulich, ist doch der Aufwand für eine AV-Show nicht gering. (nachfolgende Aufnahme: Aitutaki, Cook Islands)

img_1096

Mit Beginn des Jahres 2018 wurde ich Mitglied im Photoclub Reutlingen. Dort traf ich auf offene Fotoenthusiasten. Von diesen erhielt ich unglaublich viele Anregungen. Ich war nie ein „Vereinsmensch“ aber es ist schon genial wie viele nette Menschen mit unterschiedlichsten Kompetenzen, Generalisten und hoch qualifizierte Spezialisten sich in diesem Club finden.

Als Sportler war es naheliegend, dass man auch nach Vergleichen sucht, um sein eigenes Können und Handeln einschätzen zu können und zu verbessern. So landete ich bei der Wettbewerbsarbeit. Ein erster Test war die Landesfotomeisterschaft (LaFo) Baden Württemberg Anfangs 2018. Mit dem Bild „Sandsturm“ (Island) erreichte ich dort eine Annahme. Dies ist die niedrigste Auszeichnungsstufe und bedeutet, dass man mit seinem Bild im besten Viertel der Einsendungen gelandet ist.

img_6178

Beim Leserwettbewerb „Auf Reisen“ der Zeitschrift „Photografie“ des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) schaffte ich es mit der Aufnahme „Öffentliche Toilette“ (Island) in die Endauswahl der letzten 20 Fotos. Zu einer Veröffentlichung reichte es dann aber nicht. Vermutlich hätte ich noch jemand unter die Dusche stellen oder auf´s Klo setzen müssen, um preiswürdig zu sein.

img_7098

Der dritte Clubwettbewerb 2018, zum Thema Spiegelungen, war der erste clubinterne Wettbewerbe, an dem ich mich beteiligte. Mit der Aufnahme „Glasskulptur“ aus Venedig erreichte ich einen dritten Platz.

hohi_1

Ein Clubabend zum Thema „Nik Collection“, einem Programm zur Bildbearbeitung mit einem bärenstarken SW-Konverter, weckte in mir wieder die alte Liebe zur Scharz-Weiß-Fotografie. Mit dem Testturm von Thyssenkrupp in Rottweil fand ich ein für die SW-Verarbeitung ideales Objekt. Die Lichteinfälle entlang der Turmhülle führen zu genialen Verläufen zwischen Licht und Schatten. Mit Aufnahmen aus der dort entstandenen Serie erzielte ich im letzten Jahr meinen größten Erfolg. Beim Internationalen Niederrhein Monochrom Fotosalon“, einem hochkarätig besetzten Wettbewerb, landete ich mit den Aufnahmen „Testturm 1“ und „Testturm_2“ unter den ersten 20%.

testturm 1

testturm 2

Meine persönlichen Lieblingsbilder aus dem Jahr 2018 waren:

in Farbe, die Aufnahme „Im Vorbeigehen“ von der East Side Gallery in Berlin und

img_7077

in SW, das Bild „rund und eckig“, das auf einer Baustelle der neuen Schnellbahntrasse Stuttgart – München bei Kirchheim unter Teck entstanden ist.

img_5546-bearbeitet-bearbeitet

 


4 Gedanken zu “Das Fotojahr 2018

  1. Hallo Horst,
    erst einmal Glückwunsch, dazu, dass Deine Aufnahmen Anerkennung fanden. Mir gefallen diese Bilder ausnahmslos – sehr schöne Ideen, Klasse umgesetzt. Favorit wäre für mich persönlich der Staubsturm, aber die öffentliche Toi ist auch ein Knüller 🙂
    LG Lutz

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s