Insel Godöya

Godöya ist eine der vielen, Alesund vorgelagerten Inseln. Bereits die Anfahrt ist ein Abenteuer oder besser gesagt, gewöhnungsbedürftig. Drei unter dem Meer verlaufende Tunnel und zwei Brücken verbinden Godöya mit Alesund. Um die nötige Tiefe unter dem Meeresgrund zu erreichen, schrauben sich die Tunnel auf den teils winzigen Inseln bis zu einer vollständigen 360 Grad Drehung durch den Fels nach unten.

Godöya ist einer der Außenposten Alesunds. Einem Wellenbrecher gleich trotzt die Insel der Gewalt des anrollenden Atlantiks und schützt so die Stadt.

An der äußersten Spitze der Insel wacht der Leuchtturm Alnes Fyr.

Gleich nebenan, in der Bucht Sandvika, befindet sich der beste Surfspot der Region.


7 Gedanken zu “Insel Godöya

  1. Hallo Horst und Rose,
    Das zweite foto ist ja echt irre besser geht der Lichteinfall nicht mehr, traumhaft schoen. Hast Du den Regenbogen ueber dem Leuchtturm bei Petrus bestellt?
    Super Landschaft.
    Gute Fahrt durch die Tunnellandschaft Norwegens
    Wuenschen Euch
    Gudrun und Herbert

    Liken

  2. Unglaubliche Aufnahmen, wurde der Regenbogen extra bestellt?
    Einfach toll.
    Bin immer auf die nächste Serie gespannt…..
    Euch weiter eine gute Reise!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s